Jolle kentert bei starkem Wind im Fürstental

Segler aus Edersee gerettet

Edersee. Eine Segeljolle einer Bootsvermietung am Edersee, besetzt mit zwei Seglern, war am Sonntag im Bereich Fürstental unterwegs. Bedingt durch starken böigen Ostwind kenterte die Jolle, und beide Personen fielen ins Wasser. Zum Unfallzeitpunkt trugen sie keine Rettungswesten, teilt die Wasserschutzpolizei mit.

Von der nahegelegenen DLRG-Station Fürstenthal wurde der Unfall beobachtet, sodass schon nach kurzer Zeit ein Rettungsboot vor Ort war und die Gekenterten an Bord nahm. Aufgrund der niedrigen Wassertemperatur von weniger als 13 Grad Celsius war schnelles Handeln geboten, um das Leben der Menschen zu retten. Beide Segler erlitten keinerlei Verletzung und kamen mit dem Schrecken und einer leichten Unterkühlung davon. An dem Segelboot entstand kein Schaden. Es wurde wieder aufgerichtet und abgeschleppt. Hinweis der Wasserschutzpolizei: Rettungswesten sind immer zu tragen, und das eigene Können sollte keinesfalls überschätzt werden. (r)

Mehr zum Thema

Kommentare