Luisa Bethke übernimmt im Rahmen ihres Freiwilligen Sozialen Jahrs das Kinderturnen

Übungsleiter fehlen: Lücke beim TSV Sachsenhausen vorerst geschlossen

+
Das Kinderturnen geht weiter beim TSV, freut sich Petra Engelhardt-Schmidt (links). Luisa Bethke (rechts) übernimmt die Übungsstunden im Rahmen ihres Freiwilligen Sozialen Jahrs. Vom 10. bis 18. September lädt der TSV zur Schnupperstunde in allen Abteilungen ein.

Waldeck-Sachsenhausen. Übungsleiter für Trainingsstunden und andere Angebote sind in vielen Vereinen Mangelware. Davon kann auch Petra Engelhardt-Schmidt vom TSV-Vorstand ein Lied singen. „Ich habe schon die Telefonbücher rauf und runter telefoniert – aber ohne Erfolg.“ Immer weniger jüngere Leute seien bereit, ein Ehrenamt zu übernehmen.

 In einigen Sparten des 700 Mitglieder zählenden Sportvereins zeichne sich in den nächsten Jahren ein Generationswechsel in der Trainingsleitung ab. Aber Nachwuchs sei dafür kaum in Sicht. Feste Trainingstermine Woche für Woche seien kaum noch mit Ehrenamtlichen zu besetzen. „Die Regelmäßigkeit wird ein immer größerer Stolperstein.“ Um den Druck aus dem Kessel zu nehmen, unterstütze der TSV auch Übungsleiter-Trios.

Über ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) ist es rechtzeitig zum Neustart nach der Sommerpause gelungen, das verwaiste Amt beim Kinderturnen neu zu besetzen. Luisa Bethke (18) aus Korbach leitet am Mittwoch ihre erste Übungsstunde beim TSV. Mehr lesen Sie in der gedruckten Dienstag-Ausgabe.

Kommentare