Ulrike Gründel geht in Ruhestand

Unterrichten hat sie jung gehalten

+
Die Personalräte Liebald, Böhm, Siebert mit Ulrike Gründel und Rektor Imhof bei der Verabschiedung der Lehrerin.

Sachsenhausen. Fast 40 Jahre war Ulrike Gründel Lehrerin. 2004 kam sie an die Mittelpunktschule Sachsenhausen- jetzt geht die 61-jährige in die Beurlaubungsphase vor ihrer Pensionierung.

Mit großer Herzlichkeit haben sie Rektor Ulf Imhof , die Lehrer und der Personalrat verabschiedet. Die ersten Stationen von Gründel als Lehrerin waren 1978 die Westwallschule und die damalige Realschule Korbach. Seit 2004 arbeitete sie an der Mittelpunktschule in Sachsenhausen. Rektor Ulf Imhof nannte Ulrike Gründel eine „Vollblutlehrerin mit Leidenschaft“, die die Schule auch in der Öffentlichkeit positiv mitgeprägt habe. I hre Geduld und Ruhe waren bemerkenswert“, sagte Imhof und überreichte der Kollegin Blumen und einige Präsente. Julia Siebert sprach im Namen des Personalrates Glückwünsche aus. Ulrike Gründel freute sich, dass sie nun mehr Zeit für ihre Hobbys – für das Lesen, ihre Kunst und Reisen – zur Verfügung haben werde. Nach dem jahrelangen Umgang mit jungen Menschen fühle sie sich noch jung. (r)

Kommentare