450 Waldecker bei Info-Versammlung zu Flüchtlingen

Besonnen, konstruktiv und ideenreich

+
Wie geht Waldeck mit der Zuweisung von Flüchtlingen um? Das war Thema einer bestens besuchten Info-Versammlung in der Stadthalle Sachsenhausen.

Voll besetzte Stuhlreihen am Dienstagabend in der Sachsenhäuser Stadthalle: Bürgermeister Jörg Feldmann informierte ausführlich, verständlich und offen über die Aufgaben, die auf Waldeck durch die Zuweisung von Flüchtlingen zukommen.

"...Stand jetzt..." betonte er zwischendurch mehrfach, um zu verdeutlichen, dass unerwartete Wendungen im Geschehen vieles, das heute noch gilt, morgen über den Haufen werfen. Die rund 450 Bürgerinnen und Bürger im Saal nahmen die Informationen sehr interessiert und besonnen auf. Sie unterbreiteten Vorschläge, beispielsweise zur Koordination von Hilfe, stellten Fragen zu Rahmenbedingungen für Vermieter von Wohnungen oder zur Sicherheit, falls es zu Schwierigkeiten kommt und schilderten ihre eigenen Erfahrungen mit Flüchtlingen. Auffällig: Im Publikum waren alle Altersstufen vertreten, jeweils in einer Stärke, als wolle jemand den repräsentativen Querschnitt der Bevölkerung abbilden. Angehörige aller Generationen nahmen in der großen Runde  Stellung. Der Grundtenor lautete: Ohne euphorisch zu werden sind die Waldecker zuversichtlich, diese Aufgabe zu bewältigen.

Alle Hintergründe in der morgigen Ausgabe der Heimatzeitung.

Kommentare