Guter Ausbildungsstand bei der Freiwilligen Feuerwehr Welleringhausen

Lob für aktive Jugendarbeit

+
Freudige Gesichter in der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Welleringhausen: (von links) stellvertretender Gemeindebrandinspektor Jürgen Schalk, Wehrführer Stefan Behlen, stellvertretender Wehrführer Martin Marquardt, Schriftführer Friedrich Behlen, Feuerwehrfrau Mareike Pohlmann, 1. Vorsitzender Heinrich Behlen, neuer Kassierer Thomas Wilmes, bisheriger Kassierer Stefan Röske, stellvertretender Vorsitzender des Landesfeuerwehrverbandes Dr. Christoph Weltecke.

Welleringhausen. Dreimal rückte die Welleringhäuser Feuerwehr im letzten Jahr zu Einsätzen aus: Einmal hatte sich ein Gleitschirmflieger „verflogen“; ein anderes Mal halfen die Brandschützer um Wehrführer Stefan Behlen beim Löschen eines Kabelbrandes in Bömighausen; und schließlich löschten die Feuerwehrleute einen Waldbrand nach einem Blitzeinschlag.

Ansonsten war das Jahr 2015 geprägt von Aus- und Fortbildung. Neben den regelmäßigen Übungsabenden beteiligten sich die Welleringhäuser an vier Gemeinschaftsübungen mit den Feuerwehren aus Bömighausen und Neerdar. Wiebke Pohlmann absolvierte erfolgreich den Lehrgang für Atemschutzgeräteträger, Mareike Pohlmann den Grundlehrgang.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe.

Kommentare