Wankel- und Oldtimertreffen in Eimelrod lockt viele Schaulustige an

Eine wahre Augenweide

+
Hochbetrieb auf dem Hof des Landgasthofs Sauer in Eimelrod, wo das Wankel- und Oldtimertreffen endete.

Eimelrod. Hochbetrieb in Eimelrod: Hier endete am Samstag das 18. Wankel- und Oldtimertreffen. Es wird alljährlich von Willi Schneider aus Bredelar organisiert.

Diesmal waren 54 Oldtimer beziehungsweise von Wankelmotoren betriebene Autos mit von der Partie. Die aus Deutschland, den Niederlanden und Belgien stammenden Teilnehmer des Treffens unternahmen eine rund 125 Kilometer lange Ausfahrt, die am Diemelsee startete und rund um den Kahlen Asten führte. Unterwegs waren einige Aufgaben zu lösen. Die Siegerehrung fand im Landgasthof Sauer statt, wo die Veranstaltung bei Speis und Trank in gemütlicher Runde ausklang. Die Autos erwiesen sich als echte Attraktion und lockten zahlreiche Schaulustige an, die sich die Augenweide nicht entgehen lassen wollten.

Kommentare