Feierlicher Gottesdienst zur Einführung von Pfarrerin Katrin Schröter

Glücksfall für die Region

+
Ein Herz, gute Wünsche und Blumen zur Begrüßung der neuen Schwalefelder Pfarrerin: Unser Bild zeigt von links nach rechts die Kirchenvorsteherinnen Sabine Jäger, Else Kummer und Stefanie Witte, Pfarrerin Dagmar Henning, Pfarrerin Katrin Schröter, Dekanin Eva Brinke-Kriebel sowie die Kirchenvorsteherinnen Andrea Donath-Hellwig, Iris Figge und Annette Rummel. Foto: Ulrike Schiefner

Willingen-Schwalefeld. Kirchenvorsteherin Annette Rummel sprach den Gottesdienstbesuchern aus dem Herzen: „Es ist ein freudiger und bewegender Tag für uns alle“ – für die Schwalefelder, für die Kollegen und natürlich auch für Pfarrerin Katrin Schröter, die am Sonntag in ihr Amt eingeführt wurde.

20 Jahre lang hat sich Katrin Schröter eine Pfarrstelle mit ihrem Mann geteilt. Jetzt beginnt ein neuer Abschnitt für die beiden: Er wurde vor einer Woche als Pfarrer des Kirchspiels Rhena/Eimelrod eingeführt (die Waldeckische Landeszeitung berichtete darüber), sie übernahm die halbe Pfarrstelle Willingen 2 (Schwalefeld).

Mehr lesen Sie in der WLZ-Dienstagausgabe.

Kommentare