Anbau an Willinger Kindertagesstätte erforderlich

Krippenplätze stark gefragt

+
Im hinteren Bereich des Willinger Kindergartens (rechte Bildhälfte) soll ein Anbau errichtet werden, um die Voraussetzungen für die Einrichtung der zweiten Krippengruppe zu schaffen. Ab sofort gilt eine Übergangsgenehmigung, um die kleinen Jungen und Mädchen, die auf der Warteliste stehen, aufnehmen zu können.  

Willingen. Große Nachfrage nach Krippenplätzen in der Willinger Kindertagesstätte: Die Plätze in der vorhandenen Krippengruppe, in die Kinder ab dem vollendeten neunten Monat aufgenommen werden, sind alle besetzt. „Aufgrund der hohen Nachfrage und dem bestehenden Rechtsanspruch auf Betreuung von Kindern unter drei Jahren ist es zwingend erforderlich, eine weitere Krippengruppe im Kindergarten einzurichten“, so Bürgermeister Thomas Trachte.

Er und Bauamtsleiter Marc Honekamp stellten dem Haupt- und Finanzausschuss in dieser Woche die aktuellen Planungen vor.

Mehr lesen Sie in der WLZ-Donnerstagausgabe.

Kommentare