Upländer CDU- und SPD-Fraktion vereinbaren wieder eine Zählgemeinschaft

Personelle Weichen gestellt

+
Unterzeichnung der Vereinbarung durch die beiden Fraktionsvorsitzenden Jochen Schmitt (CDU) und Karl-Wilhelm Schweinsberg (SPD). Dahinter stehen Hermann Bäringhausen (CDU), der in den Gemeindevorstand einziehen will, die stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Karl Leyhe (CDU) und Thorsten Kesper (SPD), der designierte Vorsitzende der Gemeindevertretung, Christopher Leeser (CDU), und Detlef Ückert (SPD), der neuer Beigeordneter werden will.

Willingen (Upland). Die beiden stärksten Fraktionen in der zukünftigen Upländer Gemeindevertretung haben wichtige personelle Weichen gestellt: Christ- und Sozialdemokraten bilden wie vor fünf Jahren eine Zählgemeinschaft.

„Das entspricht dem Wählerwillen“, so die Fraktionsvorsitzenden Jochen Schmitt (CDU/Willingen) und Karl-Wilhelm Schweinsberg (SPD/Willingen). Sie unterzeichneten am Donnerstag in der „Tenne“ eine entsprechende Vereinbarung.

Mehr lesen Sie in der WLZ-Samstagausgabe.

Kommentare