Eimelroder spenden 1308 Euro für die Kinderkrebshilfe

Schöne Feier für guten Zweck

+
Übergabe der Spende: Unser Bild zeigt in der vorderen Reihe Kindergartenleiterin Manuela Raupach, Gudrun Schätte und Ursula Wilke (beide Ortsbeirat), Diana Asmuth (Kinderkrebshilfe), Alexander Emde (Ortsbeirat), Tanja Tannhäuser (Landfrauenverein ) und Ferdinand Tannhäuser (Freiwillige Feuerwehr). Dahinter stehen Pfarrer Kai Uwe Schröter, Werner Wilke (Touristik-Service), Gerd Wilke (Gesangverein), Christiane Gänz (Posaunenchor) sowie Jens Kesting und Björn Wilke (Sportverein).

Willingen-Eimelrod. Es war eine erfolgreiche Premiere: Im Dezember 2015 fand in Eimelrod erstmals eine gemeinsame Adventsfeier für alle Generationen statt. Sie wurde vom Ortsbeirat, der Kirchengemeinde, dem evangelischen Naturkindergarten und den örtlichen Vereinen auf die Beine gestellt.

Die Besucher erlebten einen unterhaltsamen Nachmittag, bei dem auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt wurde. Eine Besonderheit: Süße und herzhafte Köstlichkeiten wurden nicht verkauft. Stattdessen baten die Veranstalter um eine Spende. In der Spendenbox kamen 1308,77 Euro zusammen. Stellvertretende Ortsvorsteherin Gudrun Schätte sowie weitere Mitglieder des Ortsbeirats, Pfarrer Kai Uwe Schröter, Kindergartenleiterin Manuela Raupach und Repräsentanten der örtlichen Vereine – Landfrauen, Freiwillige Feuerwehr, Gesangverein, Posaunenchor, Sportverein und Touristik-Service – übergaben das Geld am Donnerstag an Diana Asmuth, die im Vorstand der Kinderkrebshilfe mitarbeitet.

Kommentare