Auf der Flucht Beute weggeworfen

Taschendiebe schlagen in Willingen zu

Willingen. Eine 28-jährige Willingerin traf sich am Samstagnachmittag um 17.40 Uhr mit Freundinnen am Willinger Bahnhof, um gemeinsam Junggesellinnenabschied zu feiern. Als alle Freundinnen eingetroffen waren, wollten sie ein gemeinsames Erinnerungsfoto schießen. Während dieser kurzen Zeitspanne legte die Willingerin ihre Umhängetasche auf den Bahnsteig. Diesen günstigen Augenblick nutzten zwei junge Diebe und klauten die Tasche.

Fahrgäste im Zug machten die jungen Frauen auf den Diebstahl aufmerksam. Die Freundinnen nahmen die Verfolgung auf. Die beiden Diebe flüchteten zu Fuß in Richtung Ortsausgang, die jungen Frauen waren ihnen dicht auf den Fersen. Vermutlich gerade deswegen warfen die Täter die erbeutete Tasche in einen Garten. Auch das Handy und einen Schlüssel warfen die Diebe weg. Die bestohlene Frau hatte am Ende ihr Hab und Gut komplett zurück.

Die Diebe wurden nicht gefasst. Sie sind etwa 20 Jahre alt und beide 1,75 Meter groß und schlank. Sie sprachen in einer arabischen Sprache und sind ihrem Aussehen nach auch diesem oder dem nordafrikanischem Raum zuzuordnen. Einer der beiden hatte einen schwarzen Bart, trug eine schwarze Jacke und eine dunkle Jeans. Der zweite trug keinen Bart und war dunkel gekleidet. Er hatte eine Bauchtasche aus Leder bei sich. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise werden erbeten unter Tel. 05631/9710. (r)

Mehr zum Thema

Kommentare