Zum Open-Air-Konzert am Samstag in Willingen werden bis zu 10 000 Besucher erwartet

Verkehrskonzept für „Schlager-Stern“

+
Howard Carpendale ist einer von mehreren Schlager-Stars, die am Samstag, 20. August, in Willingen auftreten. Foto: pr

Willingen. Am Samstag, 20. August, findet in Willingen ein von hr4 präsentiertes Open-Air-Konzert („Schlager-Stern“) statt. Zu der Nachfolgeveranstaltung des beliebten „Sauerland Open Air“ werden bis zu 10 000 Besucher auf der Wiese oberhalb des „Sauerland Stern Hotels“ erwartet.

Die Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg, die Polizeistation Korbach, der Veranstalter sowie das Ordnungsamt der Gemeinde Willingen (Upland) haben ein Verkehrskonzept entwickelt, um eine möglichst reibungslose An- und Abreise zu gewährleisten.

Parkplätze

In Willingen sind einige Pkw-Großparkplätze ausgewiesen, von denen aus das Veranstaltungsgelände in wenigen Gehminuten zu erreichen ist. Die Besucher werden gebeten, der Hinweisbeschilderung sowie den Anweisungen der Polizei und der Ordnungskräfte zu folgen.

Als Reisebusparkplatz ist eine Teilfläche des alten Sportplatzes unterhalb der Talstation der Ettelsberg-Seilbahn ausgewiesen. Busunternehmen, die Besucher zum Konzert bringen und wieder wegfahren, können die Gäste auf der Fläche vor der Firma „Bad Möbel Kesper“ an der Straße „Zur Hoppecke“ aussteigen lassen.

Für außergewöhnlich stark Gehbehinderte steht ein Teil des VIP-Parkplatzes oberhalb des „Sauerland Sterns“ an der Straße „Am Ettelsberg“ zur Verfügung. Die Berechtigung zum Parken auf dieser Fläche ist durch Mitführen und Auslegen eines gültigen Parkausweises für Behinderte (Merkzeichen aG) nachzuweisen.

Sperrungen und Halteverbote

Im Bereich des Konzertgeländes werden einige Straßen gesperrt („Vor den Weiden“, „Wickenbornweg“ und „Kneippweg“). Auf den direkten Zufahrten zum Veranstaltungsgelände sind zusätzliche Halteverbote angeordnet, weil sie für Rettungsfahrzeuge behinderungsfrei befahrbar sein müssen.

Einbahnstraßen und Taxen

Im Bedarfsfall werden der Talweg in Fahrtrichtung Mühlenkopfschanze und die Hop- pecketalstraße in Fahrtrichtung Hoppecketal als Einbahnstraßen ausgeschildert, um dort zusätzliche Parkmöglichkeiten für die Besucher zu schaffen. Ein Taxenstand wird neben der Eislaufhalle eingerichtet.

Wohnmobile

Besucher der Veranstaltung, die mit dem Wohnmobil anreisen, können ihre Fahrzeuge auf dem gewerblichen „Wohnmobilpark Willingen“ abstellen. Ist er belegt, steht die Fläche vor dem Hoppecketalstadion in der Hoppecketalstraße zur Verfügung. Diese Fläche muss allerdings bis Sonntagmittag geräumt werden. Toiletten oder Strom können dort nicht angeboten werden. (r)

Kommentare