Gemeindeversammlung in Eimelrod am 16. August – Scheune weiter nutzen

Wird Pfarrhaus verkauft?

+
Das Eimelroder Pfarrhaus steht leer und soll möglicherweise verkauft werden.

Willingen-Eimelrod. Soll das Eimelroder Pfarrhaus verkauft werden? Oder gibt es eventuell doch noch andere Nutzungsmöglichkeiten für das unter Denkmalschutz stehende Gebäude? Um dieses Thema geht es in einer Gemeindeversammlung, zu der der Kirchenvorstand einlädt. Sie findet am Dienstag, 16. August, statt und beginnt um 19.30 Uhr in der Pfarrscheune.

Wie bereits berichtet, hätte das Haus vor dem letzten Pfarrerwechsel aufwendig saniert werden müssen, um weiterhin als Dienstsitz des Amtsinhabers genutzt zu werden. „Aus diesem Grund hat die Landeskirche zugestimmt, dass das Pfarrhaus seine Funktion als Dienstsitz verliert“, so Pfarrer Kai Uwe Schröter, der zusammen mit seiner Frau Katrin in seinem Elternhaus in Eimelrod wohnt.

Mehr lesen Sie in der WLZ-Samstagausgabe.

Kommentare