Zehn Jungen und Mädchen der Evangelischen Jugend im Upland drehen Film „Falsches Spiel“

+

Willingen. „Falsches Spiel“ heißt der Film, den zehn Jungen und Mädchen der Evangelischen Jugend im Upland gedreht haben. Zur Premiere laden sie am nächsten Montag, 5. September, für 18 Uhr ins Kino im Willinger Besucherzentrum ein.

Die Filmcrew besteht aus Jugendlichen der sechsten Jahrgansstufe. Etwa ein halbes Jahr haben die Schüler im Alter zwischen elf und 13 Jahren an ihrem Projekt gearbeitet. Sie haben autobiographische Geschichten gesammelt und eigenständig zu einem Drehbuch verarbeitet.

In den Sommerferien folgte die intensive Drehphase.  Den Schnitt des Filmmaterials übernahm eine Medienpädagogin, die das Projekt mit begleitet hat.

Das Ergebnis ist ein 15-minütiger Film, der am Montag erstmals zu sehen ist. Dazu eingeladen sind besonders die Eltern, weitere Verwandte und Freunde der jungen Filmer. Nach der Vorführung im Kino wollen sie noch Erläuterungen geben und ihr spannendes Projekt vorstellen, das in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Willingen und der Gesamtschule lief. Der Deutsche Bundesjugendring fördert es aus dem Programm „Kultur macht stark. Jugendgruppe erleben“ . (r)

Kommentare