Bürgermeister stellen Weichen für Kooperation beim Hessentag

Zwei starke Partner

+
Stellten die Weichen für eine Zusammenarbeit mit Blick auf den Hessentag 2018: Bürgermeister Klaus Friedrich (Korbach) und sein Upländer Kollege Thomas Trachte.

Willingen. Die Kreisstadt und die Uplandgemeinde arbeiten auf vielen Gebieten erfolgreich zusammen. Am Dienstag kam der Korbacher Bürgermeister Klaus Friedrich nach Willingen, um im Gespräch mit seinem Kollegen Thomas Trachte erste Weichen für eine weitere Kooperation zu stellen: Beim Hessentag 2018, der Impulsgeber für die ganze Region sein soll, können beide Kommunen als starke Partner voneinander profitieren.

Zu der Veranstaltung werden rund 800 000 Besucher erwartet, von denen viele einige Tage vor Ort bleiben. „Es bietet sich an, die im Upland vorhandenen Bettenkapazitäten zu nutzen“, darüber sind sich die Bürgermeister einig. Eventuell ist es auch denkbar, einige Veranstaltungen im Weltcup-Ort durchzuführen, zumal Willingen auf große Erfahrung bei der Durchführung bedeutender Events verfügt und der Sport eine wichtige Rolle beim Hessentag spielt. Die Uplandgemeinde könnte als „Tor zum Westen“ dienen und in den Niederlanden und im Rhein- und Ruhrgebiet die Werbung für den Hessentag in ihr Marketing einbinden. Auf der anderen Seite hätte sie die Möglichkeit, sich bei der Veranstaltung in Korbach einem breiten Publikum zu präsentieren.

Kommentare