Mini-Turm und Viadukt

Zwei Willinger Wahrzeichen auf einen Blick

+
Unser Bild zeigt von links nach rechts Kurbetriebsleiter Ernst Kesper, den Geschäftsführer der Seilbahn, Jörg Wilke, die Pächter des Platzes, Monika und Michael Börger, Jürgen Müller und Seilbahn-Praktikant Hendrik Moldenhauer.

Willingen. Neues reizvolles Fotomotiv in Willingen: Auf dem zum Kurbetrieb gehörenden Abenteuergolfplatz unter dem Viadukt wurde eine Miniaturausgabe des Hochheideturms aufgestellt, so dass sich den Besuchern jetzt auf einen Blick gleich zwei Wahrzeichen des Weltcup-Orts präsentieren.

Es handelt sich um ein Geschenk der Seilbahn-Gesellschaft. Der Originalturm steht seit 2002 auf dem Ettelsberg und ist 59 Meter hoch. Vor drei Jahren entstand der erste „kleine Bruder“ auf dem Ettelsberg-Spielplatz. Die aufwendige Schalung wurde aufbewahrt und jetzt erneut verwendet. Fachmann Jürgen Müller, der als Aushilfe bei der Ettelsberg-Seilbahn arbeitet, verbrachte manche Stunde auf dem Abenteuergolfplatz und schuf mit Unterstützung einiger Seilbahn-Kollegen den neuen Blickfang. Gestern wurde der 2,60 Meter hohe Turm, der genau wie das Original auch noch eine Metallspitze bekommt, ausgeschalt.

Kommentare