Becker will mit Papst über Verhütung sprechen

+
Boris Becker will mit dem Papst über Verhütung reden.

München - Ex-Tennisstar Boris Becker träumt schon lange von einer Privataudienz beim Papst. Dieser Wunsch soll nun in Erfüllung gehen. Gesprächsthemen hat Becker auch schon.

Boris Becker mit Frau Lilly.

Boris Becker (42) wünscht sich ein persönliches Gespräch mit dem Papst. „Wenn der Heilige Vater Zeit hat, würde ich mit ihm gerne die Themen Missbrauch und Verhütung diskutieren“, verrät er im Bunte-Interview. Dieser Wunsch wird Ende Oktober in Erfüllung gehen. Papst Benedikt XVI. gewährt dem Tennis-Ass und seiner Frau Lilly (34) eine Audienz. 
Boris Becker hat bereits vier Kinder. Und Lilly hat bereits verraten, dass noch zwei weitere Kinder in Planung sind. Der Becker-Clan ist eine Patchwork-Familie, wie sie im Buche steht, und Boris hat dem Papst zum Thema Verhütung sicherlich einiges zu berichten.

Seine Tochter Anna sei auf der Treppe eines Hotels (nicht etwa durch "Samenraub" in der Besenkammer!) gezeugt worden, hat er kürzlich in einer britischen TV-Show berichtet.

Ob der Papst das wissen will?

Boris Beckers Frauen - exotisch und erotisch

Boris Beckers Frauen - exotisch und erotisch

ja

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare