1. WLZ
  2. Boulevard

„Den Freund ausgespannt“: Florian Silbereisen plaudert in Podcast-Premiere aus dem Nähkästchen

Erstellt:

Von: Magdalena Fürthauer

Kommentare

Moderator Florian Silbereisen in der ARD Live-Show „Schlagerboom“.
Florian Silbereisen verrät im Podcast mit Bülent Ceylan private Details. © IMAGO / Christian Schroedter

Ein ungewöhnliches Duo und doch nehmen die beiden eine Podcast-Folge miteinander auf: Florian Silbereisen packt so einige private Details gegenüber Bülent Ceylan aus.

München - Man kennt sie beide, doch beide zusammen in einem Format oder gar als gute Freunde zu sehen, ist nicht unbedingt der erste Gedanke - und doch ist es so. Die Rede ist von Comedian Bülent Ceylan und Schlager-Star Florian Silbereisen*. In einem Podcast, den Ceylan gemeinsam mit den FFH-Radioredakteuren Boris Meinzer und Dirk Haberkorn hat, bringt er Silbereisen dazu, etwas völlig Neues auszuprobieren und gehörig aus dem Nähkästchen zu plaudern.

Florian Silbereisen feiert Podcast-Premiere - und plaudert aus dem Nähkästchen

Dass die beiden sich nicht unbekannt sind, konnte man schon erahnen. Immerhin trat Bülent Ceylan* in den Sendungen „Schlagerboom“ und „Das Adventfest der 100.000 Lichter“* auf, die Silbereisen moderiert. In dem Weihnachtsspecial des Podcasts vom 17. Dezember entpuppten sich die beiden jedoch als wirklich gute Freunde.

Offenbar verstehen sich die beiden sogar so gut, dass Silbereisen Gast in Ceylans Podcast war, obwohl er noch nie in seinem Leben „so viel Langeweile verspürt“ habe, als dass er einen Podcast angefangen hätte. Es sei sogar das erste Mal, dass er an einem Podcast teilnehme - eine Premiere gewissermaßen.

Florian Silbereisen und Bülent Ceylan
Bülent Ceylan trat bereits in Florian Silbereisens Show „Das Adventfest der 100.000 Lichter“ auf. © Screenshot ARD

„Du hast uns ja den Freund ausgespannt“, meint Radio-Redakteur Meinzer zum Schlager-Star. Silbereisen lacht und antwortet, dass sie sich „nicht gesucht, aber doch gefunden“ hätten. Angefangen habe alles, als er die Kapitänsrolle im „Traumschiff“* übernommen habe. Er habe „überraschende Gesichter“ für die Sendung gewollt, da führe kein Weg an Bülent Ceylan vorbei. Die Nummer habe ihm seine Ex-Freundin Helene Fischer* weitergeleitet. Und tatsächlich: Ceylan sagte zu, die Folge wird am 26. Dezember im ZDF ausgestrahlt.

Bei Bülent Ceylan zu Gast: Florian Silbereisen liebt den Jazz

Die folgenden 20 Minuten des Podcasts loben sich die beiden vor allem gegenseitig. Bülent Ceylan sei demnach ein unheimlich integrer Mensch. Silbereisen wiederum habe „den Schlager groß gemacht“, weswegen jeder in seinen Shows auftreten wolle, „egal, ob man was mit Schlager zu tun hat oder nicht“, so Ceylan. Auch als Gast in anderen Schlager-Shows sei Silbereisen daher gerne gesehen.

Doch als die Podcaster einen Clip aus dem Jahr 1995 abspielen, in dem Silbereisen als 14-Jähriger „Mein Bester Freund ist die Ziehharmonika“ singt, ist der Musiker doch gezwungen, etwas intimere Details zu verraten. Tatsächlich habe alles mit diesem Instrument angefangen, seine erste Leidenschaft sei jedoch erstaunlicherweise der Jazz gewesen.

„Mein Schuldirektor war absoluter Jazz-Fanatiker. Ich habe immer nur dann freibekommen, um mal zur Carolin Reiber oder Karl Moik zu reisen, wenn ich dafür zum Ausgleich mit ihm in den Jazz-Club gegangen bin“, so Silbereisen. „Wie geil ist das denn!“, meint Ceylan und lacht. Auf die Club-Besuche hinauf habe er eine Schulband gegründet, doch schlussendlich habe er festgestellt, dass ihm das Harmonikaspielen im Gasthaus doch lieber gewesen sei. „Da waren die Leute immer lustiger“, erinnert sich Silbereisen zurück.

Florian Silbereisen im Podcast: So verbringt der Schlager-Star Weihnachten

Ein Thema durfte in Silbereisens Podcast-Premiere natürlich nicht fehlen: Weihnachten. Auf die Frage, wie er das Fest immer verbringe, meint der Schlager-Star nur: „So traditionell wie möglich im kleinen familiären Kreis.“ Mit den geltenden Covid-Regelungen* sei das natürlich nicht so leicht wie sonst, aber normalerweise kämen alle seine vier Geschwister zu seiner Mutter.

Am Speiseplan bei den Silbereisens: Würstchen mit Kraut. Niemand solle viel Arbeit haben und den ganzen Tag in der Küche stehen müssen, betont er. Der Weihnachtsbaum dürfe erst gesehen werden, wenn das Glöckchen klingle. Die ganze Familie singe dann „Stille Nacht“. „Daran ändert sich nichts, nur heute sehe ich die strahlenden Augen meiner Nichten und Neffen“, schwärmt Florian Silbereisen.

Video: Die bewegendsten Schlager-Momente 2021 unter anderem mit Florian Silbereisen

Florian Silbereisen: Klare Worte zu Corona

Schlussendlich kommt Silbereisen auch auf Corona zu sprechen - und wird erstaunlich deutlich. Gerade in dieser Zeit der Hindernisse und Schwierigkeiten müsse man sich den „tiefen Sinn von Weihnachten“ vor Augen führen und nicht nur ein „Geschenkefest“ daraus machen. Gemeinsam Zeit verbringen sei enorm wichtig.

Silbereisens größter Weihnachtswunsch hat erstaunlicherweise ebenfalls mit Corona zu tun. Er wünsche sich, dass man in Deutschland nicht über eine Impfpflicht entscheiden müsse, sondern „dass wir alle zusammen die Solidarität zeigen, die wir der Generation schuldig sind, die dieses Land aufgebaut hat.“ (mef) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare