Zsa Zsa Gabor lehnt Amputation ab

+
Zsa Zsa Gabor lehnt eine weitere Amputation ab

Los Angeles - Zsa Zsa Gabor hat genug. In der letzten Zeit musste die Hollywood-Diva immer wieder im Krankenhaus behandelt werden. Jetzt lehnt sie sich gegen die Ärzte auf.

Die 94-jährige Hollywood-Diva Zsa Zsa Gabor hat eine weitere Operation abgelehnt. “Das linke Bein wollen wir auf keinen Fall amputieren“, sagte ihr Mann, Frédéric Prinz von Anhalt (67), am Donnerstagabend (Ortszeit) der Nachrichtenagentur dpa. Mit schweren Durchblutungsstörungen war die Schauspielerin am Mittwoch erneut ins Ronald Reagan UCLA Medical Center gebracht worden. Dort war ihr im Januar wegen einer schweren Infektion das rechte Bein oberhalb des Knies abgenommen worden.

Nun rieten die Ärzte zur Amputation des linken Beins oder zur Behandlung mit Medikamenten. Ohne Operation habe sie eine 50-prozentige Chance, ein weiteres Jahr zu überleben, sagte von Anhalt. “Ich bin davon überzeugt, dass sie eine zweite Amputation nicht überleben würde“, sagte der gebürtige Deutsche. Gabor habe seine Hand gedrückt, den Kopf geschüttelt und damit ihr “Nein“ zu einer weiteren Operation signalisiert.

Am Freitag sollte Gabor aus dem Krankenhaus entlassen werden. In ihrer Villa in Bel Air werde sie rund um die Uhr von einem Pflegeteam versorgt, teilte von Anhalt mit. Das Paar ist seit 1986 verheiratet. Er ist ihr achter Ehemann.

Im vergangenen Juli hatte sich die Schauspielerin beim Sturz aus dem Bett die Hüfte gebrochen, die Ärzte setzten ein neues Hüftgelenk ein. Seither musste sie wiederholt im Krankenhaus behandelt werden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare