Traurige Nachrichten

Königin Máxima: Onkel nach Corona-Infektion verstorben

Königin Máxima trägt ein violettes Kleid und schaut nachdenklich zur Seite (Symbolbild).
+
Königin Máxima trauert um ihren Onkel, der in Argentinien verstorben ist (Symbolbild).

Traurige Neuigkeiten aus dem niederländischen Königshaus: Königin Máximas Onkel Jorge Horacio Cerruti ist im Alter von 76 Jahren in Argentinien verstorben.

Den Haag – Die sympathische Regentin der Niederlande muss einen schweren Schicksalsschlag verdauen: Königin Máxima (49) trauert um ihren Onkel, der nach einer Corona-Infektion am 29. April gestorben ist*. Medienberichten zufolge soll Jorge Horacio Cerruti bereits an einer Krebserkrankung gelitten haben, als er sich mit dem Virus ansteckte.

Die Beisetzung habe laut dem Magazin AD inzwischen auch schon stattgefunden. Auf dem Friedhof in Pergamino soll Cerruti vor wenigen Tagen seine letzte Ruhe gefunden haben. Die Königin habe aufgrund des Einreiseverbotes, das aktuell in Argentinien besteht, nicht persönlich an der Beerdigungszeremonie teilnehmen können und in Den Haag bleiben müssen. Máximas Onkel lebte zuletzt in San Nicolás, etwa 250 Kilometer von Buenos Aires entfernt. Die Ehefrau von König Willem-Alexander (54), die in der argentinischen Hauptstadt geboren wurde, soll dem Verstorbenen sehr nahe gestanden haben. Wie AD schreibt, sei sie in ihrer Kindheit oft bei Jorge Horacio Cerruti zu Besuch gewesen und habe gerne Zeit mit dem Bruder ihrer Mutter verbracht. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare