William & Kate: Kuriose Wetten zur Hochzeit

+
William und Kate heiraten am 29. April.

London - Dass Kate Middleton auf dem Weg zu ihrer Traumhochzeit mit Prinz William eine Autopanne haben könnte, ist ziemlich unwahrscheinlich. Tritt das Malheur allerdings doch ein, könnten Zocker damit man eine Menge Geld verdienen.

Lesen Sie auch:

William & Kate: Erste Hochzeits-Einladungen per Fax

Queen trifft Middletons Eltern erst bei Hochzeit

Staatsgeheimnis: Was trägt Kate?

Beim britischen Wettbüro “William Hill“ darf darauf gesetzt werden, dass Kates Limousine bei der Fahrt zur Westminster Abbey in London vor einem Millionenpublikum liegen bleiben wird. Für einen Einsatz von 10 Pfund, bekäme man in diesem Fall stattliche 670 Pfund zurück. “Davon würde man in vielen Jahren bestimmt noch seinen Enkeln erzählen“, sagt Rupert Adams, Sprecher von “William Hill“. “Es ist höchst unwahrscheinlich, aber es wäre extrem lustig.“

Prinz William & Kate: Ihre schönsten gemeinsamen Bilder

Prinz William & Kate: Ihre schönsten gemeinsamen Bilder

Drei Monate vor der Hochzeit der Nummer Zwei in der britischen Thronfolge mit der bürgerlichen Millionärstochter haben die einfallsreichen britischen Wettbüros bereits zahlreiche Wetten rund um das Ereignis im Angebot - manche sind naheliegend, andere zeugen von britischem Humor. 

Grünes Brautkleid als Option

Tipps können beispielsweise abgegeben werden auf mögliche Tränen des Brautvaters auf dem Weg zum Altar, die Anzahl der Fernsehzuschauer bei der Trauung oder das Jahr, in dem das erste Kind des Paares geboren wird. Am wahrscheinlichsten sind hier dem Wettanbieter “Ladbrokes“ zufolge 2012 oder 2013.

Was die Farbe des Brautkleides angeht, können Mutige beim Wettbüro “Paddy Power“ aus der gesamten Farbpalette wählen - und bei Grün oder Braun vom 66-Fachen des Einsatzes träumen.

Um das große Geld geht es den Spielern in der Regel aber nicht. “Fast alle Leute wetten bei diesem Thema zum Spaß“, erklärt Alex Donohue, Sprecher von “Ladbrokes“ auf dapd-Anfrage. Die Prinzenhochzeit biete den Briten die Möglichkeit, zwei Dinge miteinander zu verbinden, die sie liebten: Wetten (vorrangig mit geringen Einsätzen) und die königliche Familie. “Man geht ins Pub und erzählt: 'Ich habe gerade darauf getippt, dass Kate zwölf Minuten zu spät an der Kirche ankommt'“, erklärt auch sein Kollege Adams den Reiz.

Meist werden den Experten zufolge kleine Beträge zwischen drei und zehn Pfund investiert. Mehr sollte man auch nicht opfern, wenn man bei der Frage nach der weiblichen Hochzeits-Begleitung von Prinz Harry auf die US-Partyprinzessin Paris Hilton tippt oder auf die fetzige Nummer “Sex on Fire“ (Kings of Leon) als erstes Lied, zu dem die Frischvermählten tanzen werden. 

Buchmacher müssen schnell reagieren

Da grundsätzlich jederzeit neue Informationen rund um die Trauung bekannt werden können, müssen die Buchmacher schnell reagieren: “Wir haben die Medien und Nachrichtensender immer im Blick“, sagt Darren Haines von “Paddy Power“. “Auch wenn wir sehen, dass sehr viel Geld auf eine bestimmte Sache gesetzt wird, prüfen wir das.“

So geschehen bei der Frage nach dem Designer des Brautkleides. “Wir haben diese Wette ausgesetzt, weil zuletzt einiges für Bruce Oldfield sprach“, berichtet Haines. “Es gab ja die Bilder, die Kate Middletons Mutter und Schwester vor seiner Boutique zeigten. Alle haben dann auf ihn gesetzt. Wir warten jetzt die Entwicklungen der kommenden Wochen ab.“

Laut Haines gibt es Schätzungen, wonach bei den Buchmachern in Großbritannien insgesamt rund eine Million Pfund bis zur Hochzeit gesetzt werden. Derzeit sei das Interesse zwar noch nicht “riesig“, sagt Adams. Dies werde sich aber mit Sicherheit ändern, je näher der Termin rücke. 

Blauer Hut der Queen als Favorit

Echte Tradition hat bei den Briten bereits die Wette auf die Farbe des Hutes, den die Queen an diesem Tag tragen wird. “Das haben wir regelmäßig im Angebot“, sagt Adams. Blau ist derzeit der Favorit. Auch echte Langzeitwetten zum Erfolg der Ehe von William und Kate werden angeboten. So kann man bei “Paddy Power“ auf die Prognose tippen: “Werden 2020 geschieden sein“. “Wir hoffen natürlich, dass das nicht der Fall sein wird. Aber es gibt ein großes Interesse an diesen Fragen, weil die königliche Familie in den vergangenen Jahren ja nicht sehr viel Glück mit ihren Ehen hatte“, berichtet Haines.

Andere Fragen sind dagegen absolut tabu: Ein Kunde habe eine Wette zu einem möglichen Terroranschlag am Tag der Hochzeit vorgeschlagen. “Das haben wir natürlich abgelehnt, weil es geschmacklos ist“, betont der Sprecher.

In den kommenden Wochen werden bei den Buchmachern viele weitere Hochzeits-Themen hinzu kommen: “Wird es regnen?“ zum Beispiel. Und natürlich: “Wird sich das Paar auf dem Balkon des Buckingham Palastes küssen?“ Dass es bei so einem großen Ereignis immer auch viele Menschen gibt, die bereits mehr wissen als die Allgemeinheit, darüber sind sich die Experten im Klaren. Als kürzlich plötzlich “jeder“ auf Kenia als Ort der Flitterwochen setzte - ein Kunde sogar 5.000 Pfund -, wurde die Wette bei “William Hill“ vorsichtshalber bis auf weiteres gestoppt. “Wir müssen sehr aufmerksam sein“, sagt Haines.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare