1. WLZ
  2. Boulevard

Meghan Markle verrät: Das machen sie und Prinz Harry, wenn die Kinder im Bett sind

Erstellt:

Von: Annemarie Göbbel

Kommentare

Der Tod der Queen änderte alles. Nur acht Tage davor hatte Meghan an einem Glitzer-Covershooting und einem brisanten Interview für das Variety-Magazin gearbeitet. Darin enthüllt sie jetzt auch, was sie und Prinz Harry tun, wenn die Kinder im Bett sind.

Montecito – Jede Menge private Einblicke gewährt Meghan Markle (41) in ihr Leben mit Prinz Harry (38) und ihren beiden Kindern Archie (3) und Lilibeth (1) in St. Barbara in Kalifornien. Denn natürlich haben auch die Sussexes ein Privatleben, für das sie sich auch ausdrücklich mit der Abkehr von der Krone Anfang 2020 entschieden haben. Die Herzogin verrät etwa, dass sie und Harry einen Drive-Thru-Burger bei In-N-Out essen gehen und riesige Schokoladenkekse lieben.

Normalität zwischen Glitzerwelt und Kindergarten-Geschichten

Ihr üblicher Tagesablauf bestehe aber darin, die Kinder fertigzumachen, bevor sie oft gemeinsame Zoom-Treffen mit Menschen in der ganzen Welt hätten. Sind die beiden Kleinen wieder zu Hause, dürfte sich das Programm nicht viel von dem unterscheiden, was jede Familie macht, bis die Abendroutine gestartet wird und den süßen Miniroyals nach einem anstrengenden Tag die Augen zufallen.

Dann wird es spannend. Was machen die beiden Aussteiger-Royals danach? Während Harrys Bruder Prinz William (40) seiner Frau Kate (40) dann offenbar gern einen Cocktail mixt, werden bei den Sussexes statt der Eiswürfel offenbar die iPads und Laptops herausgeholt. Steht nichts weiter an, beschreibt Meghan Markle ihre gemütliche Abendroutine laut Dailymail nämlich bestehend aus „Wordle, Duo Lingo und einer ‚endlosen Suche‘ auf Netflix, wenn die Kinder im Bett sind“, verrät die ehemalige Schauspielerin Variety im Interview.

Meghan Markle berichtet im Interview, wie Prinz Harry den Tod der Queen verkraftet hat

Bis heute ist unklar, wann genau der Prinz von dem Tod seiner Großmutter erfahren hat, auch Ehefrau Meghan kann da keine Klärung bringen. Doch sie berichtet, dass es eine schwierige Zeit war, und erzählt von den Tagen und Wochen danach: „Es war eine komplizierte Zeit, aber mein Mann, der immer ein Optimist war, sagte: ,Jetzt ist sie [die Queen] wieder mit ihrem Mann vereint’“.

Die Herzogin von Sussex möchte sich offenbar sprachlich weiterbilden

Meghan und Harry sind auch eine ganz normale Familie. Die Herzogin von Sussex verriet im Variety-Interview, was abends in der Villa in Montecito geht.
Meghan und Harry sind auch eine ganz normale Familie. Die Herzogin von Sussex verriet im Variety-Interview, was abends in der Villa in Montecito geht. © Intstagram @archewell_hm & Stephen Lock/Imago

Außerdem liebe sie Scrabble und die Zubereitung einer „gemeinen Bolognese-Sauce“. Neben ihren Kochambitionen gewährte die Herzogin von Sussex auch Einblicke in das häusliche Glück der Familie und verriet, dass ihr dreijähriger Sohn Archie die britische Kindersendung Octonauts „schon sehr lange liebt“ – anzunehmen, dass er damit angefangen hat, als er noch in Großbritannien lebte, bevor seine Eltern sich für den Schritt ins kalifornische Montecito zu ziehen entschieden.

Die Herzogin von Sussex hatte zugestimmt, sich nach der Beerdigung Ihrer Majestät, Queen Elizabeth II. (96, † 2022)„wieder hinzusetzen“, weil das glitzernde Fotoshooting und ein quirliger Videochat acht Tage vor ihrem Tod stattgefunden hätten und es ihr nach dem Tod von Prinz Harrys Großmutter unpassend erschienen war, sich als Ikone feiern zu lassen. Im jetzt erschienen Interview lobte sie die „Wärme“ und „Führung“ der verstorbenen Königin. Verwendete Quellen: dailymail.co.uk, Instagram @variety

Auch interessant

Kommentare