Zum 80. Geburtstag

"Traumschiff"-Rolle für Lilo Pulver

+
Lilo Pulvers soll eine rolle in der ZDF-Serie „Traumschiff“ bekommen.

Hamburg - Zu ihrem 80. Geburtstag könnte Lilo Pulver ein ganz besonderes Geschenk bekommen: Medienberichten zufolge soll die Schauspielerin, bald noch einmal vor der Kamera stehen.

Erfolgsproduzent Wolfgang Rademann bot der Frau mit dem mitreißenden Lachen in der “Bild“-Zeitung eine Rolle in der ZDF-Serie “Das Traumschiff“ an. “Lilo freut sich sehr auf ihr TV-Comeback“, zitiert die Zeitung Pulvers Schwester Corinne Pulver.

Am Sonntag wird Pulver, die eine ganze Generation als Lilo aus der “Sesamstraße“ kennenlernte, 80 Jahre alt. Die Schweizerin, die sich 1955 mit dem Film “Ich denke oft an Piroschka“ in die Herzen der deutschen Zuschauer spielte und danach viele Erfolge feierte, hatte sich nach familiären Schicksalsschlägen seit Beginn der 90er Jahre aus dem Filmgeschäft zurückgezogen und lebt seit zwei Jahren in einer Berner Altersresidenz. “Ich würde so gerne noch einmal eine schöne Rolle spielen“, zitiert die “Bild“-Zeitung Pulver. “Lilo ist eine großartige Schauspielerin“, sagte Produzent Rademann, der sei Jahrzehnten mit der Schauspielerin befreundet ist, der Zeitung zufolge. “Wenn sie noch einmal Wasser unter ihren Füße haben will, ist die herzlich auf dem 'Traumschiff' eingeladen. Ab Januar drehen wir in Südamerika und auf dem Amazonas.“ Er würde sich “riesig freuen“, wenn Pulver ihre letzte Rolle in seiner Serie spiele.

Welche Figur Pulver verkörpern solle, stehe aber noch nicht fest. Pulver Schwester sagte der Zeitung zufolge, ein Auftritt im Traumschiff wäre perfekt für die Schauspielerin, auch weil sie gerne reise. “Es ist eine Ehre für sie, noch einmal vor Millionen-Publikum eine Rolle zu spielen, die zu ihr passt.“ Lilo Pulver sei für die Schauspielerei geboren, “das kann sie nicht einfach abstellen“. Die Zeitschrift “Das Neue“ zitiert Corinne Pulver mit den Worten: “Meiner Schwester geht es wunderbar, und sie freut sich, bald wieder drehen zu können.“

ap

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare