Royaler Fehlgriff

Prinz William gesteht Beziehungs-Ausrutscher: Kate entsetzt - „Was ist los mit dir?“

Prinz William leistete sich einen Ausrutscher bei seiner heutigen Herzogin Kate. Sie hält ihm das wohl heute noch vor und er weiß nicht, was ihn geritten hat.

  • Prinz William griff bei einem Geschenk an seine Kate einst komplett daneben.
  • Er schenkte der heutigen Herzogin ein Fernglas. Ihre Reaktion sagt alles.
  • Die junge Beziehung hat er damit offensichtlich nicht torpediert, aber sie hält es ihm heute noch vor.

London - Auch Royals sind nicht vor peinlichen Beziehungs-Ausrutschern gefeit. Selbst Prinz William hat sich einen peinlichen Fauxpas gegenüber seiner Kate erlaubt, wie er nun im Gespräch mit Fußball-Ikone Peter Crouch gesteht. Sie habe ihn das „nie wieder vergessen lassen", berichtet er.

Der Enkelsohn der Queen, der sich jüngst gemeinsam mit dem Papst für den Klimaschutz einsetzte, sprach im Interview mit dem ehemaligen Fußballprofi überraschend ungezwungen. So driftete das Gespräch auch auf private Themen. Als William versuchte, die hübsche Brünette zu erobern, wäre das wohl beinahe schiefgegangen.

Prinz William und Herzogin Kate: Beziehung-Ausrutscher - „Es lief nicht gut“

Es lief nicht gut“, fasste er heute schmerzlich schmunzelnd zusammen. Ein Geschenk an seine Angebetete kam überhaupt nicht gut bei ihr an. „Ich glaube, damit habe ich alles unter Dach und Fach gebracht", witzelt er ironisch über das Fernglas, das er ihr damals überreichte.

Kate war wohl ziemlich überrascht, als sie das Paket aufmachte. William hatte es extra noch besonders schön verpackt. So schnell aufgeben wollte er dann auch nicht und versuchte noch, seine spätere Gattin vom Fernglas zu überzeugen. „Schau, wie weit du sehen kannst“, habe er geschwärmt.

William schenkt Kate ein Fernglas: Sie ist baff - „Was ist los mit dir?“

Aber keine Chance. „Das ist ein Fernglas, was ist los mit dir?“, sei Kate komplett erstaunt gewesen. Warum er es überhaupt gekauft hatte, weiß William heute selbst nicht mehr.

Kleine Geschenke gab es auch bei Meghan und Harry. Die ehemalige Herzogin schenkte ihm zum Hochzeitstag sogar fast nichts. Was dahinter steckt? Immer wieder kommen Spekulationen um eine kriselnde Ehe der beiden Auswanderer auf.

Ein Auftritt von Kate ohne Ehering heizte das Thema erst neulich auch bei ihr an. Aber offenbar scheint es bei den beiden keine Probleme zu geben.

Währenddessen berichtet eine britische Zeitung, dass vor der Hochzeit mit Meghan einen handfesten Streit zwischen Prinz Harry und der Queen gab.

Herzogin Kate besuchte eine „Baby Bank“ und konnte die Tränen nicht zurückhalten.

Einen royalen Fehlgriff erlaubten sich die Cambridges jetzt aus der Sicht von Tierschützern: Prinz William und Kate Middleton nahmen den Siebenjährigen mit auf die Jagd - und bekommen harsche Kritik.

Der Rückzug von Meghan Markle und Prinz Harry wurde ja bereits vielfach diskutiert: Jetzt soll Prinz Philip das Verhalten seines Enkels „egozentrisch“ genannt haben.

Auch in anderen Ländern haben Royals Beziehungsprobleme: Eine Insiderin behauptet, Fürst Albert II. von Monaco würde seine Charlène nur aus einem Grund lieben.

Unterdessen hagelte es Kritik für Herzogin Camilla. Die trug nämlich einen alternativen Mundschutz, vor dem Corona-Experten warnen. Prinzessin Leonor muss indes in Quarantäne - nach nur drei Schultagen.

*Merkur.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes

Rubriklistenbild: © Phil Noble/PA Wire/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare