„Stromberg“ einst in Pornos zu hören

+
Christoph Maria Herbst synchronisierte einst Pornofilme.

München - Er war jung und brauchte das Geld. “Stromberg“-Darsteller Christoph Maria Herbst hat in jungen Jahren Pornofilme synchronisiert.

 “Vor einem Vierteljahrhundert habe ich wenig Geld - aber wichtiges Geld, weil ich sonst nicht gewusst hätte, wie ich meine Miete bezahlen soll - durchaus mit dem Synchronisieren von erwachsenen Fachfilmen verdient“, sagte er am Samstag am Rande des 27. Filmfestes München. “Man hat ins Pornogeschäft durchaus seine Nase auch mal reingesteckt, um festzustellen: Das ist es jetzt so gar nicht“, erinnerte er sich.

Bei Filmen wie “Mullewapp“, einem Kinder-Zeichentrickfilm, in dem Herbst seine Stimme einem Hahn leiht, sei er “doch deutlich besser aufgehoben“. Mit der Weltpremiere von “Mullewapp“ wurde am Samstag das Kinderfilmfest eröffnet.

Herbst ist nicht der einzige bekannte Schauspieler, der seine Stimme bei nicht jugendfreien Filmen eingesetzt hat. Auch Til Schweiger verdiente so beispielsweise früher seine Brötchen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare