Bewährungsauflagen verletzt

Rihannas Ex Chris Brown muss in den Knast

+
Chris Brown am Freitag in Los Ang eles vor Gericht.

Los Angeles - Für eine Prügelattacke auf seine damalige Freundin, die Sängerin Rihanna, erhielt er eine Bewährungsstrafe. Jetzt fiel Chris Brown wieder auf - er muss ins Gefängnis.

Der amerikanische Sänger Chris Brown (25) muss wegen Verletzung von Bewährungsauflagen für mehr als vier Monate hinter Gitter. Wie das Promi-Portal „TMZ.com“ am Freitag berichtete, erhielt Brown vor Gericht in Los Angeles 131 Tage Haft. Nach seiner Freilassung müsse er sich zudem mehrmals wöchentlich einem Drogentest unterziehen und einen Psychiater sehen, ordnete der Richter an.

Browns Bewährungsauflagen stammen aus dem Jahr 2009. Nach einer Prügelattacke gegen seine damalige Freundin, die Sängerin Rihanna (heute 26), war Brown zu einer mehrjährigen Bewährungsstrafe verurteilt worden. Ein handgreiflicher Streit im vorigen Oktober mit einem Mann vor einem Washingtoner Hotel bringt ihn nun ins Gefängnis. Brown räumte am Freitag (Ortszeit) vor Gericht seine Schuld in dem Fall ein.

Als Strafe für die Verletzung seiner Bewährungsauflagen verhängte der Richter 365 Tage Haft. Die Strafe wurde aber auf 131 Tage reduziert, weil Brown seit November bereits mehrere Monate in einer Reha-Klinik und in Untersuchungshaft verbracht hatte. Im März war er in Polizeigewahrsam genommen worden, weil er gegen Klinikvorschriften verstoßen hatte.

Sexy und provokant: Popstar Rihanna

Sexy und provokant: Popstar Rihanna

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare