Westernhagen vergleicht Karriere mit Leben Jesu

+
Marius Müller-Westernhagen

Berlin - Für Sänger Marius Müller-Westernhagen verläuft die Karriere eines berühmten Musikers ein bisschen wie das Leben von Jesus. In einem Interview erklärt er, wie er damit umgeht.

“Du wirst gekreuzigt, unvermeidlich“, sagte der 62-Jährige dem Magazin “GQ“. “Je mehr du von der einen Seite geliebt und bewundert wirst, desto mehr hassen dich die anderen.“ Die Zeit, als er selbst noch in großen Stadien spielte, sei zwar aufregend gewesen. Doch durch die immer größeren Shows werde es irgendwann geschmacklos. “Ich wollte damit aufhören, bevor ich zur Karikatur meiner selbst werde“, erzählte Müller-Westernhagen, der von der “GQ“ zum Mann des Jahres in der Kategorie “Lebenswerk Musik“ gekürt worden war.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare