Arche Wetter veranstaltete Tanznachmittag - Erlös aus Kuchenverkauf und Spenden

1000 Euro für kleinen Jermaine

+
Spende: Ursula Steinmetzger (links) und weitere Vertreter vom Team der Arche Wetter (links) übergab einen symbolischen Scheck an (sitzend von links) Janina Müller mit Jermain und Eduard Fuhrmann mit Jermains Zwillingsbruder Maddox.

Battenberg. Einen Benefiz-Tanznachmittag für den zweijährigen Jermaine aus Battenberg, der an einem Hirntumor leidet, hat die Arche Wetter in der Battenberger Burgberghalle veranstaltet. Der Erlös betrug 500 Euro.

Er kam aus Spenden, dem Kuchen- und Getränkeverkauf sowie aus dem Verkauf von Second-Hand-Kleidung zusammen.

Diesen Betrag stockte die „Arche Wetter“ noch mit weiteren 500 Euro auf, und so konnten 1000 Euro an die Eltern von Jermaine übergeben werden, die mit ihren Zwillingen in die Burgberghalle gekommen waren.

Ursula Steinmetzger von der Arche Wetter freute sich über den erfolgreichen Nachmittag und übergab einen symbolischen Scheck. Dass die Benefizveranstaltung ohne Kosten veranstaltet werden konnte, dazu trug die Stadt Battenberg bei, die die Halle mietfrei zur Verfügung stellte. Diskjockey Andre legte ohne Gage die „Schlagermusik für Alt und Jung“ auf.

Wie berichtet, ist Jermaine an einem Hirntumor erkrankt und musste deshalb bereits vier Mal operiert werden. Seine Eltern, Janina Müller und Eduard Fuhrmann, haben ein Spendenkonto eingerichtet und wollen damit weitere Therapien ihres Sohnes und Kosten für eine geplante Reise bezahlen.

Vielfältige Hilfe

Die Eltern suchen nach allen Wegen, um ihrem Kind zu helfen, denn der Tumor sei wieder gewachsen, sagte Vater Eduard Fuhrmann. Die Eltern sagten, dass sie sehr dankbar für die breite Unterstützung aus der Bevölkerung seien. „Wir sind jeden Tag aufs Neue überrascht, was alles an Aktionen für Jermaine veranstaltet wird. Zum Teil wissen wir davon gar nichts“, schilderten sie. (wi)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare