Bad in Schaum und Scheinwerferlicht

1300 junge Gäste bei der  Schaumparty in Frohnhausen

+
Im gleißenden Licht der Scheinwerfer: Die Partyfans tanzten und feierten, sangen lauthals zur schallenden Musik und streckten die Hände zum Himmel. Die Stimmung auf dem Festplatz vor den Toren Frohnhausens war super.

Der Festplatz in Frohnhausen platzte in der Nacht zu Sonntag schier aus allen Nähten: Rund 1300 junge Menschen feierten dort eine fantastische Schaumparty.

Schaum ohne Ende, gleißendes Scheinwerferlicht, Lasershow am Abendhimmel, Strandbar und exotische Cocktails: Bei der siebten Schaumparty der Burschenschaft Frohnhausen ging so richtig die Post ab, die Stimmung war ausgelassen. In der Nacht zu Sonntag feierten auf dem Festplatz vor den Toren des Dorfes rund 1300 junge Menschen eine fantastische und lange Party. Die nächtliche Kühle tat der Stimmung keinen Abbruch. Die jungen Gäste hatten einen Riesenspaß.

Bad in den Schaumfluten

Zu Schlagern wie „Herzbeben“ oder „Die immer lacht“ stürmten die Jugendlichen in die Schaumfluten und genossen nach Herzenslust das feucht-fröhliche Vergnügen. Die Partyfans tanzten und feierten, sangen lauthals zur schallenden Musik und streckten die Hände zum Himmel.

Die jährliche Schaumparty der Burschenschaft ist einzigartig in der Region. „Wir haben hier wieder eine Mega-Party auf die Beine gestellt“, freute sich Vorsitzender Christoph Hallenberger schon gegen Mitternacht über die tolle Resonanz. „Wir sind sehr zufrieden, viele Menschen, viele Burschenschaften aus der ganzen Region sind gekommen“, lautete seine Bilanz. Um die Party in vollen Zügen genießen zu können, waren etliche befreundete Vereine eigens mit dem Bus angereist.

Im Schaumkäfig herrschte Hochbetrieb. Mit dem Smartphone wurde mitten in den Fluten sogar telefoniert, dort wurde auch das eine oder andere Bier getrunken oder Sangria aus Eimern – mit Strohhalmen natürlich. Und so mancher Partygast landete auch mal ganz „unfreiwillig“ mitten im weißen Schaum. Auch das eine oder andere Mobiltelefon oder Schmuckstück verschwand darin. „Ein Verlobungsring geht hier immer verloren“, scherzte Tim Hallenberger von der Burschenschaft Frohnhausen. Zum Glück konnten aber alle Smartphones und alle Ringe wiedergefunden werden. Beim Suchen halfen da alle gerne mit – mit dem Kopf mitten im Schaum.

Die Discjockeys von TLTH heizten den Partybesuchern mit ihrer Musik kräftig ein – zudem sorgte auch die Masse Mensch für eine wohlige Wärme.  mjx

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare