20-Jähriger bei Streit auf Viehmarkt schwer verletzt

Bad Wildungen. Ein 20-jähriger Mann aus Bad Wildungen ist am frühen Samstagmorgen bei einem Streit auf dem Viehmarktgelände von einem 29-Jährigen mit einem zerschlagenen Bierglas verletzt worden.

Die Verletzungen sind schwer, nicht lebensbedrohlich.

Der stark alkoholisierte Bad Wildunger war um 2.30 Uhr im Festzelt mit dem 29-Jährigen aneinandergeraten. Die Security trennte die Streithähne und verwies sie des Zeltes,

Vor dem Zelt eskalierte der Streit dann aber. Mit dem Bierglas ging der 29-Jährige auf den Wildunger los, der vor dem Zelt am Boden hockte, und fügte ihm schwere Verletzungen am Hals zu. Laut Polizei ist es nur glücklichen Umständen ist zu verdanken, dass die Halsschlagader nicht verletzt wurde.

Securitymitarbeiter überwältigten den Angreifer, so dass er nicht weiter auf den Wildunger einstechen konnte. Der Verletzte junge Mann wurde mit hohem Blutverlust ins Krankenhaus eingeliefert.

Polizeibeamte nahmen den 29-Jährigen vorläufig fest und brachte zur Polizeistation in Bad Wildungen. Er ist der Polizei kein Unbekannter.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft in Kassel erließ die Haftrichterin beim Amtsgericht Fritzlar am Samstagnachmittag einen Untersuchungshaftbefehl. Die Korbacher Kripo ermittelt nun wegen versuchten Totschlags.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion