23-Jähriger rast mit gestohlenem Auto durch ein Grundstücktor

Rennertehausen. Ein spektakulärer Unfall hat sich am Samstagabend gegen 22 Uhr in Rennertehausen ereignet. Ein offensichtlich angetrunkener 23-jähriger Mann war nach Angaben der Polizei über einen Zaun auf das Gelände des Autohauses geklettert, hatte einen Peugeot 306 geöffnet und war damit durch ein Zufahrtstor gefahren.

Der 23-jährige Burgwalder fuhr mit hoher Geschwindigkeit durch den Allendorfer Ortsteil und krachte schließlich in der Straße Zum Edersteg gegen eine Gartenmauer. Den beschädigten Peugeot ließ er dort stehen und flüchtete zu Fuß. Im Rahmen der Fahndung wurde der 23-Jährige festgenommen. Er besitzt den Angaben zufolge keinen Führerschein.

Auf dem Gelände des Autohauses soll der Mann mehrere Fahrzeugschlüssel entdeckt haben - einer davon passte zu dem älteren Peugeot 306. Der 23-Jährige startete den nicht zugelassenen Wagen und gab Gas - das Grundstückstor flog mit einem lauten Krachen auf die Straße. Anwohner hörten dies und informierten die Polizei. Mit zwei Streifenwagen machten sich die Polizisten die Suche, entdeckten dabei zunächst den verunglückten Wagen und wenig später den Fahrer.

Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und leiteten ein Strafverfahren ein. Der Schaden wird auf rund 2000 Euro geschätzt. (nh/off)

www.112-magazin.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare