24-Jähriger stopft Fahrgast Papier in Mund

Marburg. Während einer Zugfahrt sind ein 24 Jahre alter Mann aus Biedenkopf und ein 58-jähriger Fahrgast aus Stadtallendorf in Streit geraten. Eine Zugbegleiterin des Regionalexpress 4122 sah am Sonntagmorgen, wie der 24-Jährige den älteren Mann in den Sitz drückte und dem 58-Jährigen ein Stück zusammengeknülltes Papier in den Mund steckte. Danach flüchtete der Täter in ein anderes Abteil.

Der Vorfall ereignete sich nach Angaben der Polizei auf der Strecke von Frankfurt/Main nach Kassel. Nachdem in Treysa ein Bundespolizist zugestiegen war, wurde der Randalierer identifiziert. Er räumte die Tat später ein. Gegen den polizeibekannten Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Er war ohne Fahrkarte unterwegs. (nh/off)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare