2500 Euro für die Kriegsgräberfürsorge gesammelt

+
Spendenübergabe für Kriegsgräberfürsorge (von links): Theo Wallroth, Peter Schümann und Rainer Gorski von der Reservistenkameradschaft Frankenberg mit Volksbundgeschäftsführer Rainer Schellenberg, Kommandeur Thomas Mauer und dem stellvertretenden Volksbund-Kreisvorsitzendern Peter Niederstraßer.

Frankenberg. 2500 Euro sind bei einer Sammlung zugunsten der Kriegsgräberfürsorge zusammengekommen. Die Sammler hatten in Frankenberg und Battenfeld um Spenden gebeten.

Nun wurde eine Abordnung vom Ersten Kreisbeigeordneten Peter Niederstraßer im Frankenberger Kreishaus empfangen.

Niederstraßer ist auch stellvertretender Kreisvorsitzender des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge. „Ich nehme dieses Amt gerne wahr, weil ich in der Pflege von Gräbern der Teilnehmer aus den Weltkriegen von Angehörigen unterschiedlicher Nationen ein Zeichen auch der Völkerverständigung sehe“, sagte er.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare