5000 Besucher in der Burgwaldkaserne

Ganz nah dran: Beim Tag der offenen Tür in der Burgwaldkaserne simulierten Soldaten einen Kampfeinsatz. Foto:  Battefeld

Frankenberg. Großer Andrang beim Tag der offenen Tür in der Frankenberger Burgwaldkaserne: Mehr als 5000 Besucher erkundeten das Kasernen-Gelände, informierten sich über den Berufsalltag der Soldaten und bestaunten militärische Fahrzeuge.

Auf großes Interesse stießen die Sondervorführungen zu den Auslandseinsätzen des Batallions und Truppenschauen zur Elektronischen Kampfführung.

Anlässlich der Jubiläen „50 Jahre Garnisonsstadt Frankenberg“ und „20 Jahre Patenschaft zwischen der Stadt und dem Militär“ präsentierten sich die Standort-Angehörigen an 39 Stationen, die von Radio Andernach über eine Waffenschau bis hin zum Schießsimulator reichten.

Auch das Deutsche Rote Kreuz, die Freiwillige Feuerwehr, das Technische Hillfswerk und das Forstamt Frankenberg sowie die Polizei Hessen waren vor Ort und unterhielten das Publikum mit Vorführungen. Außerdem gab es eine Tombola, und die Reservistenkameradschaft warb für ihr „Quietscheenten-Rennen, das im September auf der Eder stattfindet.

Der Tag der offenen Tür endete mit einem „Biwak-Abend“ mit Lagerfeuer, Böllerschüssen und Feuerwerk und Musik der Stadtkapelle. Mit einem Bataillonsappell auf dem Obermarkt war der Jubiläumstag eröffnet worden (wir berichteten).

Bereits am Freitagabend hatte es einen Empfang von Kommandeur Elmar Henschen für ehemalige Kommandeure, Offiziere, Generäle und andere Bundeswehrangehörige im Kasino der Burgwaldkaserne gegeben, bei dem Karl-Heinz Bastet und andere Zeitzeugen einen Rückblick auf fünf Jahrzehnte Bundeswehr-Standort Frankenberg gegeben hatten.

Gleich zu Beginn des Empfangs war mit Hilfe einer Live-Schaltung nach Afghanistan eine Verbindung zum dortigen Kompaniechef hergestellt worden, der einen Überblick über den Auftrag der 98 im Einsatz befindlichen Soldaten gab und sagte, die Lage habe sich etwas stabilisiert und er hoffe, dass es so bleibe.

Bilder vom Tag der offenen Tür

Tag der offenen Tür in der Burgwald-Kaserne

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare