700.000-Euro-Projekt: Kreisel mit nur vier Armen

+
So sieht es heute aus: Die Ampel an der Kreuzung B 236/Edertalstraße in Battenfeld werden verschwinden. Dafür wird ab Juli ein weiterer großer Kreisel gebaut.

Allendorf-Eder. Der geplante weitere Kreisel an der Kreuzung der B 236/Edertalstraße wird keinen direkte Verbindung zum Einkaufszentrum in der Otto-Wickenhöfer-Straße erhalten. Das sagte Bürgermeister Claus Junghenn in einer Ausschusssitzung.

Der Kreisel soll für rund 700.000 Euro in diesem Jahr gebaut werden. 116.000 Euro trägt die Gemeinde Allendorf.

„Ein fünfter Arm in diesem Kreisel war nicht möglich. Das hätte Hessen-Mobil nicht mitgetragen“, sagte Bürgermeister Junghenn. Er verwies auf die bestehende Anbindung über die Straße „Am Nitzelbach“. Die Meinung des Bürgermeisters: „Die 100 Meter weiter machen den Bock auch nicht fett.“

Anders sieht das der Vorsitzende des Bau- und Wirtschaftsausschusses, Ulrich Kirchhübel (CDU): Eine direkte Anbindung der Otto-Wickenhöfer-Straße sei „ein wesentliches Ziel“ der Kreisel-Planung gewesen, erinnerte Kirchhübel. Es gehe darum, die Verkehrsanbindung der Gebäude am früheren Aldi-Marktes zu verbessern.

Mehr über die geplante Anlage des Kreisels lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Von Thomas Hoffmeister

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare