75-Jähriger wendet auf der Umgehung: Zusammenstoß

Korbach. Das Wendemanöver eines 75 Jahre alten Autofahrers hat auf der Korbacher Umgehungsstraße zu einem Verkehrsunfall geführt. Dabei zog sich die 74-jährige Beifahrerin leichte Verletzungen zu, der Verursacher und der Fahrer des zweiten beteiligten Wagens blieben unverletzt.

Der 75-jährige Battenberger war nach Auskunft der Korbacher Polizei am Freitagmittag gegen 13.15 Uhr mit seiner Bekannten auf der Korbacher Umgehung aus Richtung Willingen kommend in Fahrtrichtung Frankenberg unterwegs. An der Einmündung nach Meineringhausen wollte der Rentner mit seinem Chevrolet Spark nach links in Richtung Kassel abbiegen, verpasste aber die Ausfahrt.

Der Mann steuerte seinen Kleinwagen daher zunächst an den rechten Fahrbahnrand und wartete eine Gelegenheit zum Wenden ab. Als er schließlich wieder anfuhr und nach links einschlug, übersah der 75-Jährige einen von hinten kommenden VW Passat, den ein 53 Jahre alter Mann aus Frankenau steuerte. Der Passatfahrer versuchte noch auszuweichen, konnte jedoch einen Zusammenstoß mit dem Kleinwagen nicht mehr vermeiden.

Dabei zog sich die 74 Jahre alte Beifahrerin aus Battenberg leichte Verletzungen zu. Der Korbacher Notarzt und die Besatzung eines Rettungswagens versorgten die Dame an der Unfallstelle ambulant, ins Krankenhaus brauchte sie nicht eingeliefert zu werden. Der Chevroletfahrer kam ebenso wie der Mann im Passat mit dem Schrecken davon.

Während an der Limousine ein Schaden von etwa 8000 Euro rechts vorn entstand, wurde am Chevrolet die gesamte Front beschädigt. Hier schätzte die Korbacher Polizei den Schaden auf 4000 Euro. Beide Autos wurden abgeschleppt. (112magazin)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion