Folklore-Festival Europeade gehört zu den Höhepunkten

775 Jahre Frankenberg: Das sind die Attraktionen beim Jubiläum

+
Volkstanz und Trachten: Das Flair der Europeade lernten die Frankenberger schon im vergangenen Jahr bei der Mini-Europeade kennen – hier die Gruppe aus Bytow. 

„775 Jahre Frankenberg“: Bürgermeister Rüdiger Heß und Stadtverordnetenvorsteher Rainer Hesse haben die Veranstaltungen für das Jubiläum im kommenden Jahr vorgestellt.

Auftakt im April

Benefizkonzert, Sternwanderung und Stadtwette: Allein für den Jubiläumsauftakt im April zählte Hesse drei Veranstaltungen auf. Erster Programmpunkt ist ein Benefizkonzert mit dem Bundespolizeiorchester am 2. oder 3. April, für Sonntag, 14. April, ist eine Sternwanderung zur Eröffnung der Wandersaison aus allen Stadtteilen in die Kernstadt vorgesehen. Eine Stadtwette steht für Sonntag, 28. April, auf dem Programm: Bürgermeister Heß will mindestens 775 Oldtimer auf die Wehrweide holen – egal, ob Autos, Schlepper oder Motorräder. Über seinen Wetteinsatz muss sich der Bürgermeister allerdings noch Gedanken machen.

Trachten und Folklore

Am Samstag, 18. Mai, geht das Festprogramm weiter mit einer Modenschau am Rathaus mit der Hochschule Hannover. Titel: „Tracht modern“.

Die Höhepunkte des Jubiläums stehen im Juli an – vor allem die Europeade. Das Programm des großen Folklore-Festivals:

Mittwoch, 17. Juli: Regionaler Begrüßungsabend am Obermarkt mit Gruppen aus Hessen; Donnerstag, 18. Juli: Eröffnungsfeier mit Auftritten von 2500 in- und ausländischen Tänzern und Musikern auf der Wehrweide; Freitag, 19. Juli: Europeadeball; Samstag, 20. Juli: Großer Festzug aller 5000 Teilnehmer mit Tanz und Musik durch die Stadt; Sonntag, 21. Juli: Ökumenischer Gottesdienst in der Liebfrauenkirche, Abschlussgala mit Auftritten von 2500 Tänzern und Musikern auf der Wehrweide. Insgesamt wird es in der Stadt zehn Bühnen geben, das Europeadeforum mit Ständen wird am Untermarkt aufgebaut.

Bereits eine Woche vor der Europeade gibt es von Freitag bis Sonntag, 12. bis 14. Juli, ein großes Jubiläums-Wochenende zum Feiern mit Musik, Theater, Beleuchtung und Familienfest. Unter anderem soll es auch eine Veranstaltung zur Stadtgeschichte mit dem Schwerpunkt Philipp Soldan geben, einen Festakt in der Ederberglandhalle und einen Jubiläumsgottesdienst in der Liebfrauenkirche.

Für Sonntag, 18. August, ist ein „Tag der Einsatzkräfte“ mit Präsentationen von Feuerwehr, Polizei THW, DRK, Krankenhaus und Bundeswehr vorgesehen.

Jährliche Veranstaltungen

„Die gewohnten Veranstaltungen in Frankenberg wird es natürlich auch geben“, informierte Stadtverordnetenvorsteher Rainer Hesse – beispielsweise den Pfingstmarkt, die Live-Treffs, das Lichterfest, das Wildparkfest und Mai-Stadtfest. Zudem steht im Stadtteil Willersdorf im nächsten Jahr auch noch die 725-Jahr-Feier an.

Beim Herbst-Stadtfest am 28. und 29. September soll es ein Entenrennen mit 775 knallgelben Quietscheentchen auf der Eder geben.

In der Bürgerversammlung in der Ederberglandhalle hat Frankenbergs Bürgermeister Rüdiger Heß bereits Werbung für die Europeade vom 17. bis 21. Juli 2019 in Frankenberg gemacht. Heß ist ehrenamtlicher Präsident des Internationalen Europeadekomitees, das das Festival veranstaltet. „Wir brauchen das Europa der Menschen“, sagte Heß.

Zu dem Folklore-Spektakel unter dem Motto „Colours of Europe“ oder „Die bunte Vielfalt Europas“ werden in Frankenberg 200 Gruppen mit 5000 Teilnehmern aus mehr als 40 europäischen Regionen erwartet. Veranstaltungsort für die offizielle Eröffnungsfeier am Donnerstag, 18. Juli, und die Abschlussgala am Sonntag, 21. Juli, ist die Wehrweide.

Heß sprach von einer „Europeade der kurzen Wege“: Alle Veranstaltungen sollen zwischen Obermarkt und Landratsgarten stattfinden – mit Wehrweide und Fußgängerzone im Zentrum. Und „Für die Europeade brauchen wir noch 400 bis 500 freiwillige Helfer“, appellierte Heß an Ehrenamtliche, Schüler und Mitglieder von Vereinen, sich für die Europeade als freiwillige Helfer oder Guide zur Verfügung zu stellen. Interessierte werden gebeten, sich mit einer E-Mail an mitmachen@frankenberg.de zu bewerben.

www.europeade2019.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare