91-Jährige wurde in Biedenkopf Opfer von Trickdieben

Biedenkopf. Ablenken und dann Zugreifen. Das ist laut Polizei gängige Masche von Trickdieben, die immer wieder ältere Menschen ins Visier nehmen. Eine 91-Jährige wurde am vergangenen Freitag in Biedenkopf Opfer eines solchen Diebstahl.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, ging die Seniorin gegen 12.15 Uhr mit ihrem Rollator durch ein Geschäft am Markt. Eher zufällig schien sich ein Mann mitten im engen Gang des Ladens aufzuhalten. Der Bitte der Seniorin, Platz zu machen, kam der Unbekannte eher zögerlich nach.

Fast zeitgleich erschien eine Frau und versuchte, die 91-Jährige in einer fremden Sprache in ein Gespräch zu verwickeln. Jetzt tauchte auch noch weitere Frau direkt hinter der Seniorin auf.

So schnell wie das Trio auftauchte, verschwand es auch wieder. An der Kasse bemerkte die Rentnerin dann die böse Überraschung. Der Reißverschluss der Handtasche stand offen und die Geldbörse fehlte. Mit der braunen Damengeldbörse verschwanden eine geringe Menge Bargeld sowie zwei Notizzettel.

Von dem südländisch aussehenden Trio liegt der Polizei nur folgende Beschreibung vor. Die beiden Frauen sind etwa 160 Zentimeter groß und - wie der Mann - um die 30 Jahre alt.

Eine der beiden Frauen hat dunkle, gelockte Haare. Eventuell ist das Trio bereits vorher auf dem Marktplatz oder in anderen Geschäften in Biedenkopf aufgefallen.

Hinweise nimmt die Polizeistation in Biedenkopf, 06461- 92950, entgegen. (nh/mab)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare