Ein Abend mit Heinz Erhardt und Vier-Gänge-Menü

+
Amüsierten sich köstlich: Auch Ralf und Susanne Juschkewitsch genossen den Abend in der Burgberghalle. Hier bekommen sie gerade den Hauptgang von Claudia Dubeau vom Restaurant „Burgwald- Stuben“ serviert.

Battenberg. Einen kulinarischen Leckerbissen im wahrsten Sinne des Wortes erlebten am Freitagabend 112 Gäste in der Battenberger Burgberghalle.

Bei der Aufführung des LiteraTour-Theaters aus Dortmund begeisterten die Schauspieler Dario Weberg und Indra Janorschke mit einer Hommage an den unvergessenen Schauspieler und Kabarettisten Heinz Erhardt. Dazu gab’s ein Vier-Gänge-Menü der Burgwald-Stuben Ernsthausen. Veranstalter des Esstheaters war der Arbeitskreis Burgberghalle.

Zwischen Gedichten und „Heinzigartigem vom Schelm der Nation“ ließen sich die Gäste Räucherlachsmousse, Tournedo vom Milchrind und Ananas auf Pampelmusenschaum schmecken und amüsierten sich köstlich.

„Wie immer war die Nachfrage nach Karten wesentlicher größer als das Angebot“, berichtete Bürgermeister Heinfried Horsel. Man habe jedoch ganz bewusst, nur eine begrenzte Anzahl bereitgehalten, um die besondere Atmosphäre zu erhalten. Auch das Battenberger Stadtoberhaupt Heinfried Horsel blieb nicht verschont: „Warum sind Sie auch Bürgermeister – da müssen Sie jetzt durch“, meinte Dario Weberg.

Der Abend endete schließlich – wie könnte es anders sein – mit „noch’m Gedicht“ und dem Dank an das Battenberger Publikum: „Schön, dass Sie mir die Zeit genommen haben.“

Mehr lesen Sie in der gedruckten Sonntagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Von Susanna Battefeld

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare