Ein Konzert, das einmalig bleiben wird

+
Auch der gemischte Chor Cantiamo unter der Leitung von Marion Born gehörte zu den Röddenauer Musikvereinen, die in der Zollinger-Halle“ ein gemeinsames Konzert gaben.

Röddenau. Der „Abend der Musik“, zu dem der MGV Liedertafel Röddenau am Samstag in die neu erbaute, freitragende Zollinger-Halle eingeladen hatte, war einzigartig und wird auch einmalig bleiben.

Denn in dieser Form wird ein gemeinsames Musizieren der örtlichen Vereine in dieser Halle mit der besonderen Akustik nicht mehr geben. Die Besitzer Jürgen und Gerhard Müller vom Zimmereibetrieb wollen das Gebäude, dessen besondere Konstruktion einer stehenden geöffneten Muschel gleicht, gewerblich nutzen.

Etwa 200 musikinteressierte Besucher aus Röddenau und den benachbarten Gemeinden waren der Einladung gefolgt. Durch das gemeinsame Musizieren in gemütlicher Runde wollte man an diesem Abend auch Zeichen setzen, die Gemeinschaft im Frankenberger Stadtteil zu festigen und zu fördern.

Beim „Röddenauer Lied“, dessen Melodie und Text aus der Feder von Karl-Heinz Huhn stammen, sangen die Zuschauer kräftig mit, ein Gefühl von Verbundenheit zum Heimatort wurde spürbar. (zhm)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare