Acht Meter großes Plakat: Evangelische Kirche erinnert an Karfreitag

+
Vor dem Plakat am Allendorfer Glockenturm: Pfarrer Gerald Rohrmann.

Allendorf-Eder. „Opfer?“ steht auf dem Transparent. Es zeigt eine durchbohrte Hand, die das Victory-Zeichen formt, und hängt, acht Meter groß, am Glockenturm der evangelischen Kirche in Allendorf-Eder.

Aufmerksam machen will dieses provozierende Plakat auf den Karfreitag und die Internetseite www.karfreitag.de der evangelischen Kirche in Hessen und Nassau.

„Jemand opfert sich.“ Das ist für den Allendorfer Pfarrer Gerald Rohrmann die Botschaft des Karfreitags. Diese Botschaft sei in den letzten Jahren in den Hintergrund gerückt, sagt der Allendorfer Pfarrer. Die evangelische Kirche in Hessen und Nassau hoffe nun auf eine rege Diskussion auf der eigens eingerichteten Internetseite karfreitag.de

Die blutige Hand ist an 62 evangelischen Gebäuden in 54 Orten sowie an insgesamt 131 Litfaßsäulen in hessischen Großstädten zu sehen. Die Kirche in Allendorf-Eder wurde wegen ihres markanten, 24 Meter hohen Glockenturmes ausgewählt. Innerhalb des Dekanates Biedenkopf-Gladenbach hängen weitere Transparente in Weidenhausen, Niederweidbach, Dautphe und Biedenkopf.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare