Gute Resonanz auf Veranstaltungsreihe

Adventskalender lockt Besucher an

Volles Haus: Zum Treffen des Lebendigen Adventskalenders im Fliegerheim des Luftsportvereins Ederbergland auf dem Flugplatz kamen immerhin 70 Besucher. Das Bild zeigt einen Teil von ihnen. Foto: Strieder

Allendorf-Eder. Einer großen Resonanz hat sich die Reihe des „Lebendigen Adventskalenders“ der evangelischen Kirchengemeinde auch in diesem Jahr erfreut.

Fast zu jedem abendlichen Treffen kamen bislang 20 und mehr Besucher, an einigen Tagen mehr als 50. Laut Pfarrer Gerald Rohrmann gab es einen „sehr harten Kern von Menschen“, die fast jeden Abend kamen, und daneben Menschen, die ganz gezielt zu einzelnen Treffs in ihrer Nachbarschaft oder bei ihrem Verein kamen.

Viele Vereine machten mit

Als Gastgeber beteiligten sich auch Christen der Freien Evangelischen Gemeinde, auch Neubürger aus Kirgisien wirkten bei der Gestaltung eines abendlichen Treffens mit. Eine ganze Reihe Allendorfer Vereine war Gastgeber, darunter der Frauenchor des MGV Liederkranz, der Schützenverein, der Luftsportverein, die Landfrauen, der Frauentreff der Kirchengemeinde und die Kyffhäuser-Kameradschaft. Einen Abend gestalten die Vor-Konfirmanden.

Zu den Treffen gab es immer ein kleines Programm. So wurden Lieder gesungen, Gebete gesprochen, Geschichten und Gedichte vorgelesen. „Machet die Türen auf!“, wurde immer zu Beginn der Treffs gesungen. „Schön sind die Tage im Advent“ hieß es bei einem Gebet im Refrain. Im geselligen Teil gab es etwas zu essen und zu trinken.

Die Serie hatte am 1. Dezember in der evangelischen Tagesstätte „Die Linspherfische“ begonnen. Am 6. Dezember kam der Nikolaus zum Abend unter der Regie der Kyffhäuser-Kameradschaft. An einem weiteren Abend stand eine Fackelwanderung durch das Dorf und die angrenzende Feldflur auf dem Programm.

Meistens fanden die Treffen unter freiem Himmel statt, einige Male auch in geheizten Räumen. So wie etwa beim Luftsportverein in der „Fliegerklause“. (ed)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare