Adventskonzert der Frankenberger Edertalschule

+
Jugendorchester: Sowohl Ensembles als auch Solisten erhielten beim Adventskonzert der Frankenberger Edertalschule viel Applaus von Eltern, Großeltern, Geschwistern und ihren Lehrern.

Frankenberg. „Erfolg kann man nur haben, wenn man vorher gearbeitet hat“, sagte Musiklehrer Markus Wagener bei der Begrüßung zum Adventskonzert der Frankenberger Edertalschule.

„Wir präsentieren heute die Ergebnisse der vielen Probenstunden und danken an dieser Stelle auch besonders der Musikschule für die gute Zusammenarbeit“, so Wagener.

Dass die rund 100 Schüler der Orchesterklassen 5 und 6 sowie des Jugendorchesters und des Unterstufenchors fleißig gearbeitet hatten, bewiesen sie anschließend mit ihren musikalischen Vorträgen in der vollbesetzten Kulturhalle.

Sowohl Ensembles als auch Solisten erhielten viel Applaus von Eltern, Großeltern, Geschwistern und ihren Lehrern.

Neben den Instrumentalisten hatten auch Gertrud Will und Martin Fischer alle Hände voll zu tun: „Beide haben jeweils zwei Ensembles zu leiten“, betonte Markus Wagener. (bs)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Von Susanna Battefeld

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare