Ellershausens neue Küsterin

Alena ist die neue Hüterin der Kirche

+
Alexander Wilke übergibt seinen Schlüsselbung mit den Kirchenschlüsseln an die neue Küsterin Alena Kraft. Der Kirchenvorstand und Pfarrer Heinrich Giugno freuen sich, dass die 17-Jährige sich dieser Verantwortung stellt.Foto: Gabi Garthe

Frankenau-Ellershausen - Ellershausens Pfarrer Heinrich Giugno hat die Reformation vorgezogen - um Küster Alexander Wilke in einem Gottesdienst der Erneuerung zu verabschieden und gleichzeitig Alena Kraft das Amt zu übergeben.

Mit Dankesworten an Alexander Kraft beginnt Pfarrer Heinrich Giugno den Gottesdienst. Zugleich freut er sich über die Entscheidung von Alena Kraft, neue Küsterin in Ellershausen zu werden. Nach der Predigt von Pfarrer Giugno über „einen Spaziergang in das Herz der Reformation“ erzählt Kirchenvorsteher Horst Debus von Alexander Wilke, seinem Eintritt in das Kirchenamt im Jahr 2010 und über die vergangenen zwei Jahre. Er hätte sich gewünscht den 17 Jährigen noch ein bisschen länger im Amt zu halten, aber dieser habe andere Pläne für seine Zukunft und neben der Schule wenig Zeit.

Debus bedankt sich bei ihm im Namen des Kirchvorstandes und der Gemeinde. „Für seine nette Art, seine Freundlichkeit und Zuverlässigkeit wurde er sehr geschätzt“, lobt er. Debus Dank gilt auch Wilkes Eltern. Zum Abschied bekam der junge Küster von Pfarrer Giugno einen Segen, eine Urkunde und ein Buch.

Dann führt Giugno die ebenfalls 17-jährige Alena Kraft in ihr Amt ein.

von Gabi Garthe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare