Alexander Meyer verabschiedete sich von der Kantorei an der Liebfrauenkirche

Alexander Meyer

Frankenberg. Ein wenig Wehmut mischte sich schon in den Beifall der vielen Konzertbesucher, als am Sonntagabend die letzten, kraftvollen Töne von Mendelssohns „Lobgesang“ verklungen waren und Kantor Alexander Meyer den Taktstock auf sein Notenpult gelegt hatte.

Gerda Albrecht, Vorsitzende der Kantorei an der Liebfrauenkirche, dankte dem langjährigen Chorleiter mit einem Blumenstrauß für sein Abschiedskonzert. Er hatte sich keine offizielle Verabschiedung gewünscht, sondern traf sich anschließend im Gemeindehaus privat mit seinen Chormitgliedern.

Fast zehn Jahre lang prägte Alexander Meyer das kirchenmusikalische Leben der evangelischen Kirchengemeinde Frankenberg mit vielen Chören und an der Orgel maßgeblich. Im Vorjahr entschied er sich für eine berufliche Neuorientierung als Musikpädagoge und trat am 1. Februar 2011 am Studienseminar Siegen eine Ausbildung für das Lehramt an Gymnasien im Bundesland Nordrhein-Westfalen an (die HNA berichtete).

Mehr lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare