Mit Alkohol in Gemünden über den Gehweg: Führerschein weg

Gemünden. Ein offenbar betrunkener Autofahrer, der beim Abbiegen auf den Bürgersteig geriet, ist in der Nacht zu Sonntag ausgerechnet einer Polizeistreife begegnet. Der 63-Jährige wurde gestoppt, er musste eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben.

Als ein Streifenwagen der Polizei um 0.45 Uhr auf der Lindenstraße beziehungsweise dem Steinweg in Richtung Wohratal unterwegs war, kam der 63-Jährige mit seinem Wagen aus der Straße Untertor und bog nach rechts in Richtung Grüsen ab. Dabei nahm er die Kurve so eng, dass das Auto ein Stück über den Gehweg fuhr. Der Mann am Steuer hatte außerdem weder geblinkt noch den Sicherheitsgurt angelegt. Die Beamten stoppten den Wagen und kontrollierten den Fahrer. Dabei stellte sich heraus, dass der 63-Jährige deutlich alkoholisiert war.

Die Polizisten brachten den Fahrer ins Krankenhaus, wo ein Arzt die angeordnete Blutentnahme abnahm. Die Beamten stellten zudem den Führerschein des Gemündeners sicher und leiteten ein Strafverfahren.

112-magazin.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare