34-Jähriger wurde schwer verletzt

Alkohol und kein Führerschein: Mann überschlug sich mit Auto

+

Röddenau. Ein alkoholisierter Autofahrer, der keinen Führerschein besitzt, hat sich am Freitagabend neben der B253 bei Röddenau überschlagen. Der Mann aus Friedberg wurde bei dem Verkehrsunfall schwer verletzt.

Die Frankenberger Polizei ordnete eine Blutprobe an und und leitete ein Strafverfahren gegen den 34-Jährigen ein - wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss und ohne gültige Fahrerlaubnis. An dem Wagen, der auf die Ehefrau des Fahrers zugelassen ist, entstand Totalschaden. Die Polizei schätzte den Schaden auf 1500 Euro.

Der Mann aus der Wetterau hatte am Freitag gegen 19.20 Uhr die Bundesstraße 253 von Allendorf kommend in Richtung Frankenberg befahren. Nicht angepasstes Tempo und die Alkoholisierung führten in Höhe von Röddenau dazu, dass der Wagen in einer langgezogenen Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abkam. Der Wagen prallte gegen die Böschung, überschlug sich und kam quer zur Fahrbahn wieder auf den Rädern zum Stehen. Notarzt- und Rettungswagen rückten zur Unfallstelle aus, versorgten den Verletzten und lieferten ihn schließlich ins Frankenberger Kreiskrankenhaus ein.

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten kam es zu leichten Behinderungen auf der Röddenauer Ortsumgehung - die Polizei ließ den Verkehr wechselweise einspurig die Unfallstelle passieren. Das zerstörte Auto wurde abgeschleppt.

112-magazin.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion