Alkohol am Steuer: Fußgänger beinahe überfahren

Battenberg. Ein stark betrunkener Autofahrer hätte laut Polizei am späten Samstagabend um ein Haar einen Fußgänger überfahren. Der 43 Jahre alte Fußgänger habe sich nur durch einen Sprung zur Seite retten können.

Die hinzu gerufenen Polizisten ordneten eine Blutentnahme des Fahrers an und stellten seinen Führerschein sicher. Der 49-jährige Fahrer aus einem Münchhäuser Ortsteil habe erheblich unter Alkoholeinfluss gestanden, hieß es weiter.

Den Angaben zufolge war der Mann gegen 22 Uhr mit seinem Mercedes zunächst von der Dodenauer Straße nach links in die Senonchestraße abgebogen und hatte dort eine Verkehrsinsel überfahren. Dabei waren zwei Felgen und Reifen des Wagens beschädigt worden.

Mit platten Reifen fuhr der 49-Jährige jedoch weiter über die Romseystraße, bog von dort nach rechts in den Buchenweg ab und anschließend nach links in den Tannenweg. Beim Einbiegen in den Erlenring kam es schließlich zu der gefährlichen Begegnung mit dem Fußgänger.Dieser kam mit dem Schrecken davon.

Der Schaden am Benz beläuft sich auf rund 1000 Euro. Die Verkehrsinsel wurde laut Polizei nicht beschädigt. Von wo der Nieder-Aspher losgefahren war, stand zunächst nicht fest.

Quelle: 112-magazin.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare