Viessmann-Cup im Oberen Edertal

Von Allendorf zur Champions-League

+

Allendorf (Eder) - Mit Nationalhymnen und einem Fußball-Freestyle-Akrobaten ist gestern der zwölfte Viessmann-Cup eröffnet worden. Das ganze Wochenende spielen 75 Jugendmannschaften aus Deutschland und Holland um den Pokal.

„Das ist immer wieder ein beeindruckendes Bild“, begrüßte Bürgermeister Claus Junghenn gestern die 75 Mannschaften. Bei der feierlichen Eröffnung auf dem Allendorfer Brunnenplatz tummelten sich hunderte Jugendliche und deren Betreuer. „Das ist schon eine Hausnummer, dass hier ehrenamtlich zu bewältigen“, lobte er die drei veranstaltenden Vereine SV Allendorf, FC Ederbergland und den Damenfußballclub Allendorf.

Die Schirmherrschaft haben die Bürgermeister der Gemeinden im Oberen Edertal übernommen. Junghenn wünschte den Jugendlichen in deren Namen viel Spaß bei dem Fußballturnier. Der Landtagsabgeordnete Reinhard Kahl wünschte den Jugendlichen schöne Tage und schnörkellose, erfolgreiche Wettkämpfe. Kreisfußballwart Friedhelm Weinreich hofft, dass die Jugendlichen die Gastfreundschaft im Oberen Edertal genießen und neue Freundschaften schließen.

Weil es ein Fußballturnier ist, hatten die Veranstalter einen besonderen Fußballer organisiert, der auf der Bühne sein Talent zeigte: Julian Hollands ist eigentlich Torwart, aber seit einem dreifachen Bänderriss vor fast sieben Jahren ist er Freestyle-Akrobat. Zwei Jahre hat er intensiv trainiert - heute zeigt er unglaubliches Ballgefühl und Tricks, bei denen die Jugendlichen begeisterten Applaus klatschten und sich darum rissen, als Hollands sich vier Zuschauer zur Unterstützung auf die Bühne holte. Am Samstag ist er beim Programm zum Champions League-Finale dabei.

Für Begeisterung sorgte auch die „B&M Dance Company“ mit den Sängerinnen Angie und Joanne. Zum Abschluss der Eröffnung wurden die Namen der 75 Vereine verlesen und die Nationalhymnen von Deutschland und Holland gespielt.

1095547

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare