Florian Wesp ist am Samstag live beim Champions-League-Finale dabei

+
Da ist das Ding: Bayern-Fan Florian Wesp gehört zu den wenigen, die eine Karte fürs Champions-League-Finale am Samstag in München bekommen haben.

Allendorf-Eder. „Die verkaufe ich für kein Geld der Welt“, sagt Florian Wesp und zeigt stolz seine Karte fürs Champions-League-Finale an diesem Samstag. Für den Bayern-Fan aus Allendorf geht ein Traum in Erfüllung: Seine Mannschaft spielt das Heim-Finale in München gegen den FC Chelsea und er hat das Glück, einer der 66.000 Zuschauer im Stadion zu sein.

Als der FC Bayern München das Finale „dahoam“ erreicht hatte, versuchte auch Florian Wesp eine Karte zu bekommen. Als Mitglied des Rekordmeisters bewarb er sich auf der Homepage des Vereins, wo jedes Mitglied die Chance auf eine Karte hatte. Laut Verein gingen auf diesem Wege 1,15 Millionen Anfragen für 17.500 Karten ein, die den Bayern als Finalteilnehmer zur Verfügung stehen. Wesps Chancen, ausgelost zu werden, waren also sehr gering. Doch dann kam die Bestätigung per E-Mail: Er hat eine Karte bekommen.

„Ich war ein bisschen aufgeregt, als ich die Mail geöffnet habe“, verrät der 27-Jährige. „Dann hab ich mich einfach nur gefreut und bin den ganzen Tag mit einem Grinsen herumgelaufen.“ 70 Euro musste er für den Sitzplatz auf dem Oberrang bezahlen – damit hat er die günstigste Kategorie bekommen. Im Internet haben Fans für die begehrten Finalkarten teilweise 15.000 Euro geboten. „Auf dem Schwarzmarkt hätte ich es nicht versucht, da sind die Preise einfach zu hoch“, sagt Wesp.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare